6 Tipps und Tricks für den perfekten Baumschnitt

6 Tipps und Tricks für den perfekten Baumschnitt

Jetzt ist sie da, die perfekte Zeit, um Ihren Bäumen wieder einen ordentlichen Rückschnitt zu verpassen. Ganz egal, ob es sich um den jährlichen Rückschnitt eines Obstbaums oder um einen Verjüngungsschnitt für einen älteren Baum handelt, bei uns bekommen Sie nützliche Tipps, die es Ihnen ermöglichen, jede Art von Baumschnitt so perfekt wie möglich durchzuführen:


1.) Wann ist der beste Zeitpunkt für den Baumschnitt?

Auf jeden Fall der Winter, genauer gesagt die Zeitspanne zwischen Oktober und März. Generell gilt: Man sollte den Baumschnitt am besten dann durchführen, wenn der Baum keine Blätter mehr hat. Blätter versorgen den Baum nämlich mit gesunden Nährstoffe, also mit Energie. Von daher ist es besser zu warten, dass sie von alleine abfallen, damit der Baum mit genügend Energie für den Winter und den Schnitt gerüstet ist. Außerdem sehen Sie bei einem blätterlosen Baum die Äste viel besser und können deshalb besser und genauer schneiden. Wenn nicht sofort nach dem Abfallen der Blätter, sollte der Baum auf jeden Fall vor dem Austrieb zurückgeschnitten werden, damit die neuen Triebe nicht beschädigt werden. Wie gesagt, schneiden Sie ihren Baum am besten zwischen Oktober und März zurück. Achten Sie aber darauf, dass der Baumschnitt bei einer Temperatur von über 5 °C erfolgt, da starker Frost die Äste brüchig macht und Schäden entstehen können.


2.) Welche Äste schneide ich am besten?

Jetzt stehen Sie vor ihrem blätterlosen Baum und müssen die Äste schneiden, aber wie machen Sie das am besten? Als erstes müssen Sie entscheiden, welche Äste zu entfernen sind: eher die horizontalen oder die vertikalen? Das hängt von Ihrer Absicht ab. Horizontal wachsende Äste wachsen langsamer, tragen aber mehr Früchte, während vertikal wachsende Äste schneller wachsen, jedoch weniger Früchte tragen. Falls Sie also einen höheren Ertrag erzielen wollen, beschneiden Sie lieber vertikale Äste. Äste, die in eine unnatürliche Richtung wachsen oder aneinander reiben, sollten generell entfernt werden, genauso wie alte Früchte und Blätter.


3.) Wie schneide ich die Äste ab?

Schneiden Sie die Äste immer direkt hinter dem Astring, also möglichst nah am Hauptast oder am Stamm ab. So verhindern Sie, dass der Baum aus dem zurückbleibenden Stumpf wieder austreibt. Achten Sie beim Baumschnitt darauf, dass die Rinde nicht ausreißt: Das geschieht normalerweise bei stärkeren Ästen. Um dies zu verhindern, können Sie den Ast auf der gegenüberliegenden Seite leicht ansägen, bevor Sie ihn wegschneiden.


4.) Wieviel soll ich zurückschneiden?

Die zurückzuschneidende Astlänge hängt vom Baum und von persönlichen Zielen ab: Möchten Sie einen höheren Fruchtertrag, dann schneiden Sie lieber etwas weniger zurück. Geht es Ihnen eher um höheres Holzwachstum, dann legen Sie zu und schneiden Sie möglichst viel ab.


5.) Wie verleihe ich dem Baum eine Form?

Als erstes müssen Sie sich über die Form im Klaren sein, die Sie Ihrem Baum verleihen wollen: Da können Sie sich zur Genüge im Internet oder von den Nachbarn inspirieren lassen! Zeichnen Sie dann die aktuelle Form Ihres Baumes auf, und darüber skizzieren Sie dann die gewünschte Form, damit Sie sehen, ob diese wirklich machbar ist und erkennen, welche Teile abgeschnitten werden müssen. Nun markieren Sie die zu schneidenden Teile (Äste usw.) mit einem Band, Kreide oder mit Waschklammern und dann schneiden Sie die markierten Stellen ab. Tada! So schön sieht nun Ihr Baum aus.

 

6.) Was benutze ich zum Baumschneiden?

Dabei können wir Ihnen hervorragend weiterhelfen: Seit Jahren kümmert sich Pellenc um die Optimierung der Schneidetechnologie von Obstbäumen und Reben. Rebscheren wie Vinion und Prunion von Pellenc vereinen die Funktionalitäten einer Baumschere und die einer Säge in einem einzigen Gerät. Dabei erfüllen sie höchste Ansprüche. Zum einen handelt es sich um ein wirklich leichtes und ergonomisches Gerät, zum anderen schneiden die Baumschere Prunion und die Baum-und-Rebschere Vinion wirklich sehr präzise. Kommen Sie bei uns im Geschäft vorbei und überzeugen Sie sich selbst!

Natürlich stehen wir auch für eine kompetente Fachberatung zum Thema Baumschnitt im Inderst-Geschäft zu Ihrer Verfügung. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!