Monoblock Abfüller 9. 8.1 Schraubverschliesser

Bezeichnung

Vollautomatische Monoblock Abfüllmaschine mit Rinser, Füller und ROPP Schraubverschließer Rinser: Im Wesentlichen dient der Rinser bei Neuglas zum Entfernen von Partikeln wie Staub, Kondenswasser, Insekten usw. und gibt dem Abfüllbetrieb damit eine zusätzliche Produktsicherheit. Es ist mit dem entsprechenden Zubehör aber auch möglich eine interne Sterilisierung mit einer bakterienvernichtenden Flüssigkeit zu erreichen. Die Flasche wird vom Greifer am Flaschenhals sicher gegriffen und dann rasch vom Twist - System auf den Kopf gedreht. Über eine Düse wird dann das Behandlungsmittel (Sterilwasser, ozonisiertes Wasser, Luft, Inertgas, wässrige Reinigungslösung usw.) in die Flasche eingespritzt. Nach entsprechender Abtropfzeit wird die Flasche wieder gedreht und zurück aufs Band gestellt. "No bottle-No Spray"-System. Ist keine Flasche im Greifer wird auch nicht eingesprüht. Optional ist es möglich ein zweistufiges Rinsersystem zu installieren. Z.B. Reinigungsflüssigkeit und danach ausblasen mit Luft oder Inertgas. Die Reinigungsflüssigkeit kann Optional über ein Recyclingsystem laufen. Die Reinigungslösung wird dabei aufgefangen und über einen Mikro Filter gepumpt und dann wieder verwendet und zirkuliert somit in einem geschlossenen Kreislauf. Füller: Die 1000fach bewährten Abfüllventile der Evolution2 Serie können sowohl mit Schwerkraft (Falldruck) als auch unter leichtem Unterdruck (Vakuum) arbeiten. Das Füllen unter leichtem Unterdruck (Optional) bewirkt einerseits eine bessere Auslösung des Füllens und zum Anderen ist es hilfreich bei leicht schäumenden Produkten und verhindert Nachtropfen am Füllventil z.B. bei abgenutzten Dichtungen. Die Einstellung der Flaschenhöhe erfolgt mittels Handrad (manuell) oder kann Optional auch elektrisch vorgenommen werden. Die Füllhöheneinstellung erfolgt über entsprechende Distanzringe, welche bei den Füllventilen eingesetzt werden. Das pneumatische Anheben des Flaschentellers und die mechanische Absenkung erfolgt über Nocken (kein Luftverbrauch). Die Wanne hat einen zentralen Flüssigkeitseintritt und ist innen spiegelglatt poliert. Die Wanne verfügt über einen Restablauf mit Ablasshahn am Wannenboden. Die Öffnung der Füllventile zur Sterilisierung (z.B. Dämpfen) oder für die Reinigung erfolgt über entsprechende Edelstahlclips. Die Füllventile sind einfach zu entnehmen und können ohne großen Aufwand komplett zerlegt werden. Optional lieferbar sind zwei Modelle an Reinigungsadaptern, welche zur Endreinigung in Kranzform unter die Füllventile eingesetzt werden. Das erlaubt ein einfaches Durchspühlen im Falldruck oder im Gegenstrom. Die Flüssigkeitszufuhr wird über Sensoren in der Wanne in Kombination mit dem pneumatisch betriebenen Produktzufuhrventil und einer Pumpensteuerung geregelt. Weitere Optionen: Einrichtung für Heißabfüllung, Füllen unter hohem Vakuum oder leichtem Druck. Einrichtung zum Schaumabsaugung. Verschließer ROPP. Das Kapselmagazin ist auf einem verstellbaren Rüttler montiert. Durch die Vibrationen "wandern" die Alu-Schraubverschlüsse über eine Schiene nach oben und werden dabei orientiert. Von der Wanne aus werden die Kapseln in den Fallkanal eingeführt und dann einfach durch Mitnahme auf die Flasche aufgesetzt (im Flug). Bei der Verarbeitung von Long Caps ist als Optional ein kleiner Druckluftkolben lieferbar, welcher die Kapseln am Flaschenhals ganz nach unten drückt. Die Höhenverstellung vom Verschließer erfolgt manuell über ein Handrad und kann Optional elektrisch erfolgen. Durch die zentrale Höhenverstellung wird der Schraubkopf gemeinsam mit dem Kapselverteiler verstellt. Der Verschließer arbeitet mit einem wartungsarmen ROPP 4 Rollen Verschließkopf mit „no cap-no roll"-System. Im Fallkanal sind Sensoren installiert, welche den Kapselverteiler vollautomatisch steuern. Die Maschine ist für die Installation eines Kapselförderers vorbereitet. Wir unterscheiden beim Verschließer eine pneumatische (Standard) und eine mechanische Variante (Optional). Bei der pneumatischen Variante wird die Flasche pneumatisch angehoben und in Verschließkopf gedrückt. Diese Version eignet sich gut für niederen Leistungsbereich. Die mechanische Variante (Optional) eignet sehr gut bei Stundenleistungen von bis zu 2500 Flaschen. Hier bleibt die Flasche unter dem Verschließkopf stehen und der Anrollkopf bewegt sich mechanisch nach unten und rollt den Verschluss an. Als Optional kann eine Inertgas Einspritzung am Verschließer installiert werden. Der Monoblock ist in einem Gehäuse aus Edelstahl verbaut. Alle Türen sind mit Schutzvorrichtungen im Scharnier ausgestattet. Die Steuerung/Kontrolle des Monoblocks erfolgt über einen zentralen Schaltschrank aus Edelstahl. Die Anlage ist leicht und übersichtlich zu bedienen und auch der Formatwechsel ist schnell zu bewerkstelligen. Durch die modulare Bauweise und die Fülle an zusätzlichen Optionen kann die Maschine optimal auf die Bedürfnisse des Betriebes angepasst werden Die Anlage kann bei Bedarf in eine Abfülllinie integriert werden oder als autonome Anlage aufgestellt werden. Die Anlage standardmäßig mit Band, Bandantrieb und Flaschenauffangtisch geliefert. Optional sind große Flaschenaufgabetische am Bandanfang Ø600-800-1000 mm und Flaschensammeltische Ø600-800 mm mit Bandantrieb am Bandende erhältlich. Abfüll-Monoblock in linearer Bauweise mit einköpfigem Verschließer. Rinser: 9 Zangen max. 1500 Fl/h; Füller: 8 Ventile max. 1200 Fl/h; Verschließer: 1-stelliger Verschließer mit vollautomatischem Kapselsortierer, Verteiler und Anrollkopf ROPP. Verschließer mit pneumatischer Flaschenanhebung max. 1800 Fl/h.
Gewicht: 2.000,00 kg
Produkt-Code: 36344

empfohlene Produkte

Gegendruckfüller Monoblock 12
Monoblock Abfüller 8.1 Naturkork
Kompakt Fill Abfüller

Kategorie

Saft, Wein, Cider

Obst und Weinbau

Technische Artikel

Selbstgemacht

Garten